Freitag, 6. April 2012

Wie sind wir alle eins - und welche Folgen hat das?


Hallo liebe Leute,

hier erläutert Thomas das Modell, wie wir in einem Mega-Bewusstseinsfeld (wir können es auch Gott, Göttin, Kosmos, Alles-was-ist, Sein nennen) als "Finger Gottes" innerhalb dieses Seins existieren und uns so erfahren können in der "materiellen" Welt der Dinge.

Und vor allen Dingen: Was bedeutet das? Was tun wir dann angesichts dem, was Jesus Christus gesagt haben soll:

Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. (Matthäus 25,40)
und
Was ihr nicht getan habt einem unter diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan. (Matthäus 25, 45)

Was für Folgen hat das alte Denken der Getrenntheit? Was werden wir tun, wenn wir unsere Verbundenheit akzeptieren?

Fröhliche Grüße,
Thomas